Dienstag, 2. Januar 2018

Slow Sewing

Eigentlich wollte ich Euch zwischen Weihnachten und Silvester stolz meinen schönen neuen Mantel und meine neue Wollhose präsentieren.
Ich hatte mir selber diese Frist gesetzt, weil ich mit den Projekten nicht wirklich aus dem Quark gekommen bin und ein wenig selbst auferlegter Druck vielleicht Wunder bewirken würde.

Hat aber nicht geklappt.
Ich bin nicht fertig geworden.
Die Hose hat noch immer keinen Saum und der Mantel keine Knopflöcher und Knöpfe.
Kurz vor der Zielgraden versagt…

Mist, habe ich erst gedacht und mich kurz geärgert- bis mir dann bewusst wurde, wie lächerlich das ist: Es ist doch völlig egal, ob da jetzt noch ein Nähpost vor Silvester aufpoppt…

Nun habe ich erst einmal schöne Knopflochseide bestellt, die fehlte mir nämlich in der passenden Farbe. Ich hätte ja auch Maschinenknopflöchern machen können und der Mantel wäre schon fertig, doch ich will endlich mal wieder handgestickte Knopflöcher machen und damit auch direkt zu einem guten Vorsatz für 2018 kommen:

Lieber weniger und schön- als viel und nicht so schön!

 

Mantel Burda 128 Heft 8/2014 Schnittmuster Oversizemantel

Schnittmuster Mantel: Burda 8/2014 Modell 128 (Gr. 76 ohne Änderungen)
Oberstoff: Zuleeg GermanTweed *
Futter: Stoffmarkt
 *Ich durfte mir bei der Firma Zuleeg Stoff aussuchen. Er wurde mir zu Verfügung gestellt.

Und- könnte das auch ein Vorsatz für Euer Nähjahr sein?

Nicht jede Woche ein neues Teil, das fix von der Nähmaschine hüpft.
Stattdessen Qualität in Material und Ausführung- voller Liebe für den Prozess.
"Slow Sewing" eben.





Heute verlinkt bei: Dienstagsdinge 
Creadienstag

Kommentare:

  1. Sehr schöner Vorsatz! Es lohnt sich immer, ein bisschen mehr Zeit zu investieren. Das Ergebnis wird einfach um Längen besser.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ute, so geht es mir mit jeder Art von Handarbeit. Die superschnellen Projekte ziehen in der Regel auch superschnell weiter. Die, die langsam wachsen, habe bleiben deutlich länger in meinem Besitz.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. genauso sehe ich das auch. ich habe lieber länger an einem wek und bin (mehrheitlich) rundum zufrieden. für mich stimmt das so und macht mich glücklich.

    herzlicher gruss, claudia

    hach - fast hätte ich es vergessen. dein mantel sieht edel und sehr schön aus!

    AntwortenLöschen
  4. Slow sewing - das klingt gut und gefällt mir auch. Ich hatte mit meinem Weihnachtskleid ein ähnliches Problem. Es sollte unbedingt bis zum 23.12. fertig werden. Doch noch si viel anderes war zu erledingen... Ich habe dann den Stress rausgenommen, zu Heiligabend was anderes getragen und in Ruhe am zweiten Feiertag das Kleid mit einem Handsaum versehen, statt den schönen Stoff huschhusch möglicherweise noch zu verhuntzen. Und genauso werde ich es auch 2018 halten. In aller Ruhe und schön ordentlich. Dein Mantel ist wundervoll, ganz edel sowohl der Stoff als auch die Verarbeitung. Ein feines Stück.
    Liebe Grüße von Ina, die fleißig Dein Bügelei benutzt und sich fragt, wie sie je ohne zurecht gekommen ist ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ich habe mir auch mehr Sorgfalt und Muse zum Nähen vorgenommen. Vielleicht wage ich auch mal mehr Details . Dein Mantel sieht so toll aus.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Definitiv! Ich komme auch ins Team Slow Sewing! Toller Mantel!

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von google