Sonntag, 21. Januar 2018

Schneiderherz bei YouTube

Schritt für Schritt nähere ich mich meinem Ziel, meinen YouTube Kanal mit Leben zu füllen.

Im Sommer 2016 hatte ich dort schon mal zwei spontane Handyfilme hochgeladen- ohne Skipt und Ahnung und außerdem mit miserabler Tonqualität...
Es folgte ein kleiner "Bügel-Ei" Film. Kurz vorher hatte Makerist bei mir angefragt, ob ich nicht Lust hätte, einen Film mit ihnen zu produzieren und somit nutzte ich diesen auch als kleinen "Ja-ich-trau-mich-vor-die-Kamera-Selbsttest"

Die Filmproduktion bei Makerist in Berlin war ein großes Abenteuer für mich. Zwischendurch kamen immer wieder kurz Selbstzweifel- aber die Arbeit mit dem Drehteam war einfach großartig. Total nette Profis, die mich da abgeholt haben, wo ich war. Immer unterstützend und geduldig.
Diese Erfahrung mit einer professionellen Crew in einem gut ausgestatteten Studio, hat allerdings auch dafür gesorgt, dass ich meine Idee, selber kleine Tutorials zu filmen immer vor mir herschob.
Kamera, Licht, Ton! Das ist alles gar nicht einfach... Wie soll ich das nur vernünftig hinbekommen?!

Aber wenn man nie anfängt, bekommt man ja schlichtweg GAR NIX hin... und so habe ich beschlossen, einfach mal zu machen. Ich lese mich also ein, stöbere nach Tricks und Kniffen und probiere- immer mit dem Bewusstsein, dass da noch viel Luft nach oben ist- aber mit dem festen Vorsatz, mir dadurch den Spaß an der Sache nicht nehmen zu lassen.

https://www.youtube.com/c/schneiderherz

Ich würde mich also freuen, wenn Ihr meinen Weg auch auf YouTube begleitet! 




Kommentare:

  1. Done is better than perfect. In diesem Sinne wünsch ich dir ganz viel Spaß mit deinen Videos. Lass krachen.

    AntwortenLöschen
  2. Noch eine Abonnentin! Gutes Gelingen! LG Adina

    AntwortenLöschen
  3. Cool! Du kommst am Video total sympatisch rüber! Und sehr kompetent! Bin schon gespannt auf deine Tutorials, Tipps und Tricks rund ums Nähen!
    Liebe Grüße, Selina

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von google