Mittwoch, 3. Oktober 2018

Endlich fertig- meine neue Jacke mit Raglanärmeln und Kelchkragen

Manche Näh-Werke zeigen sich als harte Nüsse...so auch diese Jacke.
Eigentlich war sie als schnelles Projekt angedacht. Der tolle Stoff und der schöne Schnitt mit Raglanärmeln und angeschnittenem Kelchkragen sollten eigentlich der Garant für ein schnelles Erfolgserlebnis im Nähzimmer sein...
Doch es war der Wurm drin- denn als ich die Jacke soweit fertig hatte, war ich nicht wirklich glücklich mit der Passform. Der Strickstoff ist kaum elastisch und wirkte ziemlich steif. Als ich die die Jacke anprobierte, saß sie irgendwie komisch, denn es wirkte um die Brust einfach furchtbar wuchtig. Die vorgesehene Knopfreihe schien mir plötzlich auch unpassend und ich überlegte, was ich als Alternative machen könnte.

Und dann hing die Jacke auf der Schneiderpuppe


Und sie hing sehr lange dort, wohl in der Hoffnung, dass ich plötzlich einen Geistesblitz habe und die perfekte Verschlusslösung die Jacke mit mir versöhnt. Doch sowohl testweise befestigte Bindebänder, als auch diverse Verschlusshaken und Zierverschlüsse, machten es nicht besser. Dazu kam, dass diese Verschlussarten natürlich auch dafür sorgen würden, dass die Jacke vorne ein Stück weiter wird, weil sie dann ja auf Stoß geht und nicht mit Ober-und Untertritt schließt.

Vielleicht trotzdem einen Reißverschluss?

 

Ja, tatsächlich- das schien nach der langen Reifezeit dann eine gute Lösung.
Und weil ich die Jacke endlich auch mal fertig haben wollte, habe ich geschaut, was ich noch in der Vorratskammer liegen hatte. Mit teilbaren Reißern war ich leider nicht gerade gesegnet- einzig ein 70cm langer Spiralreißer war dort zu finden.

Jacke Pattern Company Schneiderherz Tragebilder


Aber Reißverschluss kürzen ist ja kein Problem... 

 

Als ich den Verschluss probeweise ansteckte, um die Länge zu bestimmen, gab es dann noch eine kleine kreative Eingebung: Warum nicht die volle Reißverschluss-Länge nutzen?! Die reichte nämlich fast bis zur hinteren Mittelnaht am Kelchkragen...

Reißverschluss an Jacke
 
Also, den Reißer einfach untergesteppt und am Übergang in der hinteren Mitte ein wenig hübsche Borte aufgenäht. Fertig ist das Ufo!

Detailbilder Reißverschluss Jacke

Ich bin wirklich froh, dass die Jacke endlich fertig ist. 
Zwar ist sie nicht gerade ein Passform-Optimum- gerade an der Brust- aber sie ist bequem. Ich kann sie in verschiedenen Höhen geschlossen tragen oder auch mal offen und mit ihrer Länge passt sie prima zu meinem geliebten Marlenehosen.

Schnittmuster: PatternCompany 04-047 Gr.38
Stoff: Nosh (Tauschhandel mit der lieben Kreamino)


Noch einmal werde ich den Schnitt übrigens nicht nähen- der ist irgendwie nicht für mich gemacht. Das könnte am Raglan liegen oder daran, dass die Jacke die Schokoladenseite doch erst dann zeigt, wenn man richtig Busen mitbringt und sie, wie vorgesehen, via Knopfleiste geschlossen trägt...






Heute treffen sich die Selberschneider zum monatlichen MeMadeMitwoch. Schaut doch mal vorbei- es gibt jede Menge Inspiration für Eure nächsten Nähprojekte.


Kommentare:

  1. Super schön, manchmal braucht es wirklich die richtige Eingebung und dann läuft der Rest wie am Schnürchen! Toll geworden Deine Jacke! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, ich bin auch wirklich froh über die Eingebung :)

      Löschen
  2. Die Idee mit dem langen RV gefällt mir sehr an der Jacke. Ist ein richtig feines Jäckchen geworden, Kompliment!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Karin,
      ich freue mich auch echt über das Detail. War hier die "Rettung"

      Löschen
  3. Das ist ja eine großartige Lösung für den Reißverschluss. Toll. Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde, die Schwierigkeiten sieht man deiner Jacke nicht an. Mir gefällt sie sehr gut, und ich habe auch den Eindruck (ohne dich zu kennen natürlich), dass sie gut zu dir passt. Den verlängerten Reißverschluss find ich auch super. Aber kratzt er nicht im Nacken?
    Viel Spaß beim Tragen wünscht
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      dankeschön :)
      Kratzen ist gar kein Problem:
      Der Reißverschluss hat eine feine Spiralzahnung. Seine Kante ist wunderbar glatt und gar nicht picksig. Da muss man natürlich im Vorfeld drauf schauen- bei diesem geht das also problemlos- bei Metallzähnchen stelle ich mir das auch unangenehm vor (und außerdem hätte ich da auch immer Sorge, dass die Zähnchen am Stoff knabbern)

      Löschen
  5. die Idee mit dem langen RV wirft bei mir die Frage auf, ob die Zacken/Raupe am Hals kratzen.
    schüne Grüße von gitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gitta,
      nein- hier kratzt nichts :)
      Der Reißer ist ein feiner Spiralreißer, die Kante schön glatt. Wenn es gepickst hätte, hätte ich es auf keinen Fall gemacht. Da würde man ja irre ;)

      Löschen
  6. Sehr schöne Idee mit dem Rundrum-Reißverschluss. Auch der Stoff schaut wunderbar aus. Eine Jacke, die Bequemlichkeit und Schick verbindendet. Mir gefällt sie sehr. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  7. Gut gelöst und Du trägst die Jacke. Zu der Marlene-Hose gefällt sie mir sehr gut. Das macht Nähen aus! hat was!

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von google