Sonntag, 20. März 2022

Ein kleines Schwarzes für das Schneiderherz

Werbung

Der Frühling ist da und er bringt tatsächlich die Sonne mit. Zeit also, sich Gedanken über die Garderobe für die kommende Saison zu machen. Frühling und Sommer sind die Zeiten, in denen ich gerne auch mal Rock oder Kleid trage. Und so ist bei mir ganz frisch ein wunderbares Gute-Laune-Teil in den Kleiderschrank eingezogen, mein kleines Schwarzes.

Mafrieda als Kleid

Kleid Schwarz Schnittmuster Mafrieda Kibadoo Baumwolle Zuleeg

Es ist nach dem Blusen-Schnittmuster Mafrieda von Kibadoo entstanden. Gr. 40 mit der 3/4 Ärmel-Variante. Ich habe den Schnitt einfach verlängert und in leicht gerundete Seitenschlitze laufen lassen. 

It has pockets!

Und ich habe Nahttaschen eingearbeitet: Ich liebe Taschen an Kleidung einfach- man kann herrlich lässig die Hände darin vergraben (und bei Bedarf ist auch schnell allerlei Kleinkram darin verschwunden)

Eigenart

Ich habe übrigens die markante Falte am Vorderteil anders genäht, als im Schnitt vorgesehen. Mit der Fixierung laut Anleitung kam ich nämlich nicht klar und mir gefiel die Optik durch die Quernaht nicht und deshalb habe ich mir eine eigene Version erdacht. Wer wissen möchte, wie ich vorgegangen bin: Auf meinem Instagramkanal gibt es in den Highlights ein Video-Tutorial dazu:  Schneiderherz - Falte

Kleines Schwarzes Kleid Sommer Baumwolle selbstgenäht

 

Das absolute Highlight (neben der schönen Falte, den Taschen, der Länge und den tollen Ärmeln) an meinem neuen Kleid, ist übrigens der Stoff, aus dem es genäht ist: Ein edler Cotton Stretch aus dem Hause Zuleeg. Das sattschwarze Gewebe aus feiner Pima Baumwolle, ist durch einen Hauch Elastan herrlich bequem. Es hat einen ganz dezenten Glanz (im Fachjargon "edler Lüster" genannt) und ließ sich herrlich verarbeiten.

Hier geht es zur Stoffkollektion: KLICK

 

Ich bin sehr, sehr glücklich mit diesem Kleid. Es trägt sich toll und ich fühle mich sehr wohl darin.

Wie steht Ihr zu Kleidern? Welche Kriterien müssen sie erfüllen, um in Eurer Garderobe Platz zu finden? Bei mir wären das: Bequem und unkompliziert – und natürlich Taschen!




Und jetzt, wo ich hier den Blogbeitrag schreibe und die Fotos betrachte, komme ich auch zu dem Schluss, dass ich dem Projekt "Haare länger" vielleicht doch noch etwas länger eine Chance geben sollte. Eigenlich stand der Plan, sie wieder kappen zu lassen- aber was ab ist, ist halt ab...

1 Kommentar:

  1. Das Wichtigste an deinem neuen Stück ist doch die Aussage, dass du sehr glücklich bist mit deinem Kleid. Genau deshalb nähen wir doch (auch)! Es ist ein wirklich schönes Kleid, was dir vor allem super steht. Ich freue mich schon auf deine nächsten genähten Teile! Lieben Gruß Daggi

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von google