Dienstag, 29. September 2015

Jede Form perfekt verstürzen- ein Tutorial

Ich liebe exakte und sorgsame Verarbeitung:
Kragenecken müssen gleichmäßig sein, Taschenklappen sollen eine perfekte Form haben- aufgesetzte Taschen genauso...
Und damit das immer gut gelingt, greife ich schon seit der Lehrzeit zu einem simplen Hilfsmittel:
Beim Verstürzen hilft mir Sandpapier!
Tutorial Exaktes Verstürzen von Formen
Wie auch Ihr auf leichte Art zu einem perfektes Nähergebnis kommt, zeige ich Euch hier Schritt für Schritt.

Alles was Ihr braucht ist also handelsübliches Schleifpapier mit feinerer Körnung.
Auf das Papier zeichnet Ihr die gewünschte Form auf und schneidet sie sorgfältig aus.
Bitte verwendet dafür eine alte Schere- auf gar keinen Fall Eure Stoffschere!

Ich habe mittlerweile eine ganze Sammlung an verschiedene Sandpapier-Vorlagen.
Für dieses Tutorial habe ich eine leicht geschwungene Taschenklappe ausgewählt.

Verstürzen mit Sandpapierschablone DIY
Legt Euren Stoff rechts auf rechts (sehr rutschige Stoffe könnt Ihr mit ein paar Nadeln fixieren) und darauf die Schablone mit der rauen Seite nach unten- so kann sie nicht wegrutschen.

Nun geht es auch schon an die Nähmaschine: Wählt eine Füßchen aus, bei dem Ihr eine gute Sicht auf die Nadel habt. Ich habe hier das Applikationsfüßchen verwendet. Stellt die Stichlänge recht kurz ein- so könnt Ihr problemlos auch geschwungenen Formen folgen. Wenn Eure Maschine einen "Schneckengang" hat und Ihr Nadelposition "tief"einstellen könnt- prima. Das erleichtert die Sache noch einmal. Notfalls geht es aber auch ohne diese technischen Finessen.
Nähmaschine Einstellungen Verstürzen Tutorial
Nun näht ihr einfach um die Sandpapierschablone herum. Sie verrutscht durch die rauhe Unterseite nicht. Wenn es am Anfang nicht so flüssig klappt- nicht verzagen- schön langsam- Stich für Stich.
Übung macht den Meister!
Verstürzen Tutorial Nähen
Jetzt Nahtzugaben zurückschneiden, das Teil wenden, schön ausformen und dann bügeln.
Nach belieben Absteppen und weiterverarbeiten
Verstürzte Form ausarbeiten Nähen
Viel Spaß beim Ausprobieren und viel Freude mit exakt verstürzten Teilen!





Heute auch bei der kreativen Linkparty  HOT und beim Creadienstag

Kommentare:

  1. Ich liebe exakte Nähte! Ute, vielen Dank für diesen tollen Tip! Ich bin dann mal im Keller nach Schleifpapier suchen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das probiere ich beim nächsten Mal aus - danke!
    Lieber Gruß
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, vielen Dank für deinen Tipp, das habe ich auch noch nicht gekannt.
    Herzliche Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein toller Tipp.
    Das werde ich bei meiner nächsten Taschen -Klappe ausprobieren.
    Danke für's zeigen.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  5. Toller Tipp! Danke, dass wird nachgemacht!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich nach einem sehr brauchbaren Tipp an! Danke dir.
    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  7. So simple und genial zu gleich! DANKE für den Tipp.
    LG Anita

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ute,
    vielen Dank fürs Teilen!!! Es geht doch nichts über super Tipps vom Profi ♥
    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. wow, super Idee.Vielen vielen Dank für diesen tollen Tipp. Wird gleich am Wochenende ausprobiert. Ich liiiiiebe perfekte Nähte.
    Schönes Wochenende
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Toller Tip! Vielen Dank dafür.

    Viele Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  11. Super Tipp, vielen lieben Dank dafür. Habe schon lange nach so etwas gesucht.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.
    LG Hella

    AntwortenLöschen
  12. Genial - ich bin auch so eine Ums-Eck bzw. Handwerk-übergreifende Denkerin und werde den Tipp 1. nachmachen, 2. im Nähkurs weiterleiten.

    AntwortenLöschen
  13. Ein toller Tipp! Vielen Dank, Schleifpapier ist immer da ...
    LG, Erna

    AntwortenLöschen