Dienstag, 10. Mai 2016

Meine Outdoorküche (die so echt ja gar keine ist)

Der Mai verwöhnt uns hier im Norden mit traumschönem Wetter und so hatte ich Gelegenheit, endlich ein paar schöne Fotos von meiner Außenküche zu machen.
Wer sich die Bilder anschaut wird vielleicht sagen:
Naja- da steht ein Sideboard im Garten- das ist doch keine Outdoorküche...
Das stimmt natürlich.

Gartenküche Outdoorküche DIY Buitenkeuken Reihenhausgarten

Und wenn ich ehrlich bin, hatte ich beim Start des Projektes auch etwas ganz anders als Ziel vor Augen. Aber Pläne sind zum Ändern da und wenn zufällige Gegebenheiten alternative Lösungen fordern, dann ist das eben so.
Angefangen hat das Ganze mit dem Wunsch, für unseren kleinen Weber Gasgrill einen Tisch nebst praktischer Arbeitsfläche zu haben. Ich begann Google und Pinterst mit den Suchbegriffen
Außenküche, Outdoor Kitchen, Buitenkeuken, Utekök oder auch Outdoorküche zu füttern und meine Pinwand füllte sich mit wunderschönen Bildern...

Stöbern bei Ebay-Kleinanzeigen ließ dann meine Träume von der Außenküche konkreter werden:
Ein Sideboard, massiv Holz, sensationeller Schnapperpreis- und dann noch direkt aus Flensburg- perfekt. Wir haben zugeschlagen und in meinem Kopf hatte ich das Teil schon gestrichen, auf schicken Rollen hochgesetzt und mit einer schönen, tieferen Zinkplatte versehen...
Nunja...

Reihenhausgarten Terrasse Outdoorkitchen DIY

Ihr seht- umgesetzt habe ich davon nur das Streichen:
Denn der Göttergatte hat einen neuen Grill bekommen- einen wunderbar großen, der seinen Tisch samt Seitenfläche gleich mitbringt. So brauchte das Board keine Rollen, um höher zu werden. Und die Zinkplatte wurde aus Budgetgründen auch vom Plan gestrichen- stattdessen gab es eine Massivholzplatte, die für mehr Tiefe auf der Arbeitsfläche sorgt. Und da wo es eigentlich stehen sollte, steht das Sideboard auch nicht- es kam nun direkt zum Tisch.
Und was soll ich sagen?
Ich bin total verknallt in das Ding. Es ist nun Ablagetisch, Stauraum und tatsächlich auch Außenküche- z.B. wenn die Fritteuse angeschmissen wird oder- wie gestern- der Crepemaker.

Terrasse gestalten Reihenhaus Außenküche DIY

Die Frage nach der Wetterbeständigkeit muss die Zeit beantworten. Ich habe extra mit einer Außenfabe gestrichen (Osmo Landhausfarbe) und das Teil ist massiv Holz. Nach Vollendung gab es als Härtetest gleich ein paar fiese Regentage: Das Nass perlte gut ab und großartige Wassereinbrüche ins Innere gab es auch nicht. Schaun wir mal...

Ich mache mir jetzt erst mal einen Kaffee und geh in den Garten- mein Outdoor-Sideboard anhimmeln. Noch ist das Wetter ja herrlich und man sollte das kleine Glück genießen, wo man kann.





Ich habe ja auch noch ein paar Vorher-Fotos für Euch:
So sah meine Schwarz-Graue Schönheit vor ihrer Verwandlung und dem Einzug in unseren Reihenhausgarten aus:

Außenküche vorher Möbel streichen Outdoor

Vielleicht hat ja jemand von Euch auch noch so ein Teil im Keller...
Auf geht's! Frische Farbe und ab in den Garten damit. Der Sommer kommt ja erst.


Beitrag verlinkt bei Creadienstag, Handmade On Tuesday und den Dienstagdingen


Kommentare:

  1. Tolle Idee! Und so eine schöne Terasse.
    L.G. Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Super schön !! Hut ab vor der fiesen Abschleif oder Abbrennarbeit bei den vielen Ecken und Kanten - die Farbe sieht toll aus, ich hoffe ihr habt recht lange Freude daran.
    LG Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schleifen war gar nicht sooo schlimm. Es war nur recht dünn lasiert- also keine dicken Schichten. :)

      Löschen
  3. Großartig!
    Was für ein Unterschied- und wegen der Wetterfestigkeit brauchst du dir wenig Sorgen zu machen, nur im Winter würde ich das irgendwie abdecken.
    Nachstreichen geht ja zur Not immer.
    Ich wünsch euch viele schöne Stunden da draußen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ich hoffe auch auf einen super Sommer mit vielen Stunden zum genießen. Und für den Winter kommt das Schätzchen wahrscheinlich neben den Strandkorb in den Carport.

      Löschen
  4. Wow, richtig klasse so gestrichen gefällt sie mir viel besser. Überhaupt sehr schön habt ihrs draußen. Viel Freude damit.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar ist sie geworden, deine Kommode! Und von der Farbe hätte ich bitte genau jetzt! einen ganzen Eimer. Unsere Gartenmöbel brauchen alle eine Auffrischung!
    Ich bin sehr gespannt, wie sich dein Schrank draußen macht.

    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. wow, sieht das toll aus! hat sich wirklich gelohnt, die Kommode zur Außenküche zu machen!
    passt super zur schönen Terrasse und dem Garten!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen