Dienstag, 23. Februar 2016

Zu neuen Ehren- Dank kleiner Änderung

Ich gestehe- mein Projekt „Kleiderschrank“ stockt derzeit ein wenig…
Noch nicht ein einziges neues Teil durfte einziehen- obwohl ich doch nur anfangen müsste zuzuschneiden… Aber es gibt eben manchmal Dinge, die man lieber tut oder die getan werden müssen und dann fehlt die Zeit oder einfach der Antrieb, loszulegen. Allerdings habe ich in meinen „Änderungs/Upcycling-Korb“ gegriffen und somit kommt jetzt ein altes Teil wieder zu neuen Ehren.

Schlichte Jacke Wollwalk Basic Wardrobe

Dieses Jäckchen aus grau meliertem Wollwalk zeigt sich von nun an ganz puristisch.

Lange Zeit zierte eine Borten die vordere Kante und die leicht ausgestellten Ärmelsäume.
Das mochte ich auch gern- doch hatte es immer einen Hauch „Tracht“, der bei manchen Kombinationen einfach unpassend war.
Also habe ich jetzt die Borte abgetrennt und die Kanten umgelegt und gesteppt. (Vorher war der Walk offenkantig verarbeitet)

Vorher-Nachher Änderung an Jacke aus Walk basic

Die Walkjacke ist mit Rückenabnähern und Taillierung sehr auf Figur gearbeitet und dadurch, dass an der vorderen Mitte nun auch noch Saum weggelegt ist, reicht sie jetzt grad mal zur Brustmitte. (Das sieht man oben rechts auf dem Tragefoto ganz gut)
Aber das Jäckchen ist so perfekt, um ein T-Shirt oder Top leicht wärmend zu ergänzen und passt zu Jeans genauso wie zu meinen Marlenehosen oder auch mal zu einem Rock.


So, und nun geht es aber dringlichst an ein neues Teil.
Von meiner To-sew-Liste und gleichzeitig für das Projekt 12- Letters of Handmade Fashion.
Der Februar-Buchstabe ist J- wie praktisch, dass ich Jersey vernähen will…






Das Jäckchen wandert heute zum Creadienstag und zu Handmade On Tuesday- den dienstäglichen Sammelplattformen für kreative Ideen aller Art.


Kommentare:

  1. Sehr gelungen. Ohne Borte ist die Jacke genau ein Teil für meinen Kleiderschrank :-)
    LG
    Frau H., die auch nicht gerne zuschneidet :-)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr chic. Aber du weißt ja schon, dass ich ein Fan von deinem Styl bin ♥
    An das J muss ich mich heute auch noch machen. Wie gut das die Tasche Johnboy heißt.
    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Die Jacke gefällt mir nun auch viel besser.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, das sieht wirklich sehr chic aus. Allerdings mit Borte gefiel es mir auch. Aber zu Dir paßt es tatsächlich besser ohne Verzierung.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  5. So gefällt sie mir viel besser. Viel zeitloser. Ein gelungenes Upcycling.
    Das J habe ich heute schon fotografiert. Obwohl es nicht so geworden ist, wie ich es gerne gehabt hätte. Na ja, ihr werdet es morgen sehen.
    Liebe Grüße vom See ;-)
    Claudia

    AntwortenLöschen