Dienstag, 9. Februar 2016

Kleiderschrank- Diät

Mein Gedankengang "Genügsamkeit beim Nähen" hat offensichtlich ein Thema aufgegriffen, das viele "Selbernäher" beschäftigt. Ich habe mich sehr über die große Resonanz und den Austausch gefreut und möchte Euch jetzt auch an meinem persönlichen Weg zum "Kleiderschrank, der glücklich macht" teilhaben lassen. Mein Ziel ist es, keine Schrankleichen mehr zu haben. Nur noch Dinge, die mir gut passen, die ich gerne trage und die sich einfach und vielseitig miteinander kombinieren lassen.
Der Anfang für eine stimmige Garderobe, hat sich bei mir über die letzten Jahre ganz von selbst ergeben. Die Reduktion von Farbe und somit die Beschränkung auf Schwarz, Weiß, Grau und Blau
löste bei mir eine innere Zufriedenheit aus- sowas wie ein angenehmer Ruhepol in einer kunterbunten Kreativ-Welt. Wenn Ihr meine Pinnwand "Kleiderschrankträume" bei Pinterest besucht, bekommt Ihr einen Eindruck, zu welchem Ziel meine Klamotten-Planung am Ende führen soll:



Aber bis ich mir morgens nicht mehr Fragen stelle wie: Was ziehe ich heute bloß an? Wieso ist Teil XY jetzt in der Wäsche und ich hab nix was zu Z passt?,  ist noch einiges zu tun.

Für den Start gab es erst einmal die Bestandsaufnahme:
Ein gründliches Sichten, was ich denn so alles in den Schränken und Schubladen habe.
Alles raus und mal gucken.
Es ist viel.
Irgendwie viel zuviel...

Also habe ich beschlossen, dass mein Schrank zunächst eine Diät machen muss. Da man als "Selbernäherin" einen anderen Ansatz hat, Kleidung auszusortieren, als jemand, der "nur" kauft, habe ich mir einen kleinen Hilfsplan gemacht. Mit seiner Hilfe werde ich jetzt alle Teile im Schrank durchgehen (inkl. Saisonklamotten)
Kleiderschrank ausmisten, Diät, simplify
Das ist mein # Schritt 1: Kleiderschrank-Diät
Ich werde mir dafür Zeit und Ruhe nehmen und ich versuche dabei frei von folgenden Gedanken zu sein: Das ist doch noch so gut! Das war doch so teuer! Das war doch so eine Arbeit! Das ist doch noch prima zum Gärtnern/Handwerken!

Ich werde Euch berichten, wie es mir ergangen ist!
Und vielleicht hat ja jemand Lust, auch zu starten. Ich würde mich freuen, wenn ich Mitstreiter hätte. Wer seinen Schrank durchchecken möchte, für den habe ich den Hilfsplan zum Ausdrucken vorbereitet: Kleiderschrank-Diät.pdf





Und natürlich werde ich Euch an den nächsten Schritten teilhaben lassen
# Schritt 2: Kombinationen finden und Lücken suchen
und Planung der ersten Neuzugänge
# Schritt 3: Erreichte Ziele und Fazit

Und mit meiner Druckvorlage "Ausmistplan" reihe ich mich mal beim Creadienstag ein...




Kommentare:

  1. Das ist ein wirklich guter Plan :-). Bei mir würde sich vorrangig eigentlich erst mal nur eine Frage stellen..Paßt Dir das noch..also nicht nur schlecht sondern tatsächlich..das sind nämlich meine Schrankleichen, die teuren schönen Teile, die ich so tolle finde, die mir aber überhaupt nicht mehr passen..und da geht es nicht nur um eine Kleidergröße..wenn ich mich dazu überwinden könnte und mir eingestehen, dass bestimmte Kleidergrößen soweit entfernt von meiner persönlichen Reakität sind, dann wäre mein Schrank schon um mindestens 50% leerer. Bei den passenden Sachen käme dann Deine Mindmap ins Spiel :-)). Ach ja...ich wünsche Dir viel Erfolg!

    LG
    Decofine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ute,
    mein Kleiderschrank hat schon ordentlich abgespeckt. Aber auch bei uns dauert es noch ein Weilchen zum Ziel. Sich nur noch auf seine Farben, Schnitte und Muster zu brschränken ist schon ein sehr nützlicher Hinweis. Sonst habe ich immer fast alles behalten was ungefähr passte. Nun soll der gute Kleiderschrankihnhalt nur noch schön sein. Alles was ich liebe darf bleiben. :-) Und nur das.
    Liebe Grüße Stephie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ute
    Fand diese Idee ja schon toll als du darüber einen Blogbeitrag geschrieben hast. Bin danach auch schon etwas zur Tat geschritten, jedoch mit deinem ausgeklügelten Plan - toll. Müsste aber auch erst einmal anfangen mir über Farben klar zu werden. Oh ich glaube ist ein schwerer Weg, aber man sollte ihn wirklich gehen.
    Beginne dann noch einmal mit Schritt 1 : Kleiderschrank - Diät
    Danke für den tollen Beitrag.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Ein guter Ansatz den Kleiderschrank frühlingsfit zu machen!
    Kommt auf die To Do Liste…
    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ute,
    deinen Aufruf folge ich sehr gerne, ist eine super Idee!!! Da ich gerade am Fuß operiert wurde, werde ich vorerst den Plan im Kopf beginnen und dann in 1-2 Wochen umsetzen. Ich folge dir weiter!
    Danke!
    LG Mona

    AntwortenLöschen