Montag, 15. Februar 2016

Klamotten, die glücklich machen

Schritt für Schritt geht es mit meiner Kleiderschrank-Optimierung weiter. Ich habe mir in den letzten Tagen mit Hilfe des Aussortier- Fahrplanes KLICK meine Garderobe vorgeknöpft.
Und so sieht es jetzt in meinem Schrank aus:

Kleiderschrank Wardrobe Basic Simplify

Obwohl ich auch schon im letzten Jahr den einen oder anderen Ausmist-Anfall hatte, gab es immer noch etliche Teile im Schrank, die nicht mehr 100% meins waren. Ich hatte sie ewig nicht angezogen oder eine kritische Anprobe zeigte jetzt, dass ich mich fremd damit fühle.
Am Ende hatte ich drei Stapel:

Klamotten aussortieren Schritt für Schritt



Links die Tüte mit den Sachen, die direkt entsorgt werden. Dinge, die einfach auf sind und die nicht mehr aufgehoben werden, nur weil man sie ja noch für die Gartenarbeit etc. anziehen könnte.
In der Mitte Teile, die noch wirklich schön sind- aber nicht richtig gut passen oder einfach nicht mehr in mein Stilkonzept passen. Für diese Sachen suche ich zunächst noch im Freundeskreis einen neuen Kleiderschrank- der Rest wird gespendet.
Rechts in dem Weidenkorb befinden sich Dinge, die ich ändern möchte oder deren Stoff noch so schön ist, dass ich ihn verwenden will. Außerdem mein geliebter Trenchcoat, dessen Stoff (eine Faser mit Metall) mit den Jahren ganz komisch geworden ist und der mir jetzt als Vorlage für einen Ersatzmantel dienen soll.

Nun ist also Teil 1 meiner "Kleiderschrank Diät" vollbracht.
Im nächsten Schritt geht es ans Kombinieren und ans Suchen von "Lücken", die ergänzt werden müssen

Und, wie schaut Euer Kleiderschrank aus? Habt Ihr auch mit einer Frühjahrskur gestartet oder ist das gar nix für Euch?
Mir tut dieses Make-Over auf jeden Fall gut.
Es macht Platz für neue Pläne und Ideen- ein tolles Gefühl.

Ich werde Euch auf dem Laufenden halten!






Kommentare:

  1. Hallo Ute,
    so schön übersichtlich ist es jetzt bei dir! Wenn ich da an meinen Schrank denke, oje!!!!! Was ist das denn eigentlich für ein schönes Teilchen in deinem Schrank: dieses schwarz/weiß gemusterte ? Das sieht so interessant aus.
    Lieben Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Deine Aktion zum Kleiderschrank-Umbau ist eine klasse Idee, auch dass du uns an deinen Überlegungen teilhaben lässt.
    Ich würde auch gern sofort bei meinem Kleiderschrank damit anfangen - nur leider fehlt diese und nächste Woche die Zeit. Hoffentlich vergesse ich's danach nicht wieder. Da ich nicht alles selbst schneidere, habe ich zumindest schon angefangen meine Kleidung auf Bio/Fairtrade umzustellen. Da ist allerdings auch noch ein weiter Weg zu gehen.
    Beste Grüße!
    Zedena

    AntwortenLöschen
  3. Ach, Du bist so fleißig...
    Ich habe zwar letzte Jahr ausgemistet, aber nicht so klar strukturiert wie Du. Da gab's nur "raus und nicht raus", sozusagen digitales Ausmisten ;)

    Es ist schon lichter geworden, und bis auf ein paar echte Ausrutscher (Fälle von Herznähen) ist der Schrank brav schwarz/weiß/grau mit grünen Punkten. Passt also so weit.

    Bin gespannt, wie es bei Dir weitergeht :)
    LG nach Norden!
    Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Ich beneide deine Willenskraft! Wenn ich mir meinen Kleiderschrank so anschaue frage ich mich wirklich manchmal was mich so geritten hat, dass ein oder andere Teil zu kaufen?! Ich glaube das ausmisten des Kleiderschrankes geht bei mir los, wenn der Frühling da ist und man die Wintersachen getrost wegräumen kann, bis dahin verfolge ich deine Kleiderschrank-Diät.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen