Dienstag, 17. Februar 2015

'Erstmal Kaffee' und andere Weisheiten

Eine Buttonmaschine ist ein wunderbares Spielzeug... Ich liebe es, Motive für Pins oder Magnete zu gestalten und auch das Herstellen mit der Presse macht großen Spaß.
Heute möchte ich Euch meine neuesten Anstecker zeigen.
Mit kleinen Alltags"weisheiten"- ganz bewusst mal muttersprachlich, denn englischsprachige Sinnsprüche gibt es ja auf Blechschildern schon so viele... ;)
Buttonmachine DIY Sprüche Buttons
Mein Favorit: Erstmal Kaffee
Sagt doch alles, oder?


Habt noch einen schönen Tag!


Verlinkt bei Creadienstag

Dienstag, 10. Februar 2015

Lavendeldruck auf Ying-Yang-Bag

Ich mache Geschenke sehr gern selber - als kreativer Mensch ist man da wirklich fein raus.
Doch was näht man nur für jemanden, der selber großartig nähen kann?!
Schwierige Sache, aber in den Weiten des www. fand ich zum Glück die YingYang Bag .
Mit ungewöhnlicher Henkellösung, netter Größe und genug Platz, um ein Motiv in Lavendeldruck unterzubringen, bot sie alle Vorraussetzungen, ein schönes Geschenk zu werden.

Ying-Yang-Bag VW-Bus DIY Tasche

Auf dem weißem Bettlaken (Es lebe das Upcycling!) kombiniert mit grauem Polsterstoff, kommt das VW-Bus Motiv schön zu Geltung. Die Falte am Taschenboden habe ich als Origamifalte genäht- ein kleiner extra Blickfang.
Lavendeldruck ist klasse- jedoch werde ich die nächsten großformatigen Projekte in die Freiluftsaison verlegen. Indoor löst das Öl bei mir doch leicht Übelkeit aus- auch wenn man es sparsam aufträgt...



Und, was näht Ihr so zum Verschenken?!


Verlinkt beim Creadienstag und Upcycling-Dienstag


Mittwoch, 4. Februar 2015

Shirt mit Wasserfallausschnitt

Schon ein paar Tage vollendet und nun zum MeMadeMittwoch auch endlich mal angezogen:
Mein zweites Shirt nach dem Schnitt 1029 der holländischen Schnittfirma "it'sAfits".

Jede Menge raffinierte Raffungen und dazu ein weicher Wasserfallkragen.
Das Shirt näht sich prima- die Anleitung ist zwar drollig übersetzt- aber sagt alles was man wissen muss, um die ungewöhnlichen Schnittteile sicher zusammenfügen zu können
Diesmal habe ich das Auschnitteil an der Kante im Bruch zugeschnitten, statt wie vorgesehen zu verstürzen. So habe ich am Auschnitt keine störende Naht. Rückwärtig habe ich mit einem Beleg gearbeitet, die Anleitung sah dort nur einen schmalen Streifen vor.
Was mir nicht so gefällt, ist der Ärmel... Ärmelschnitte, die vorn und hinten gleich konstruiert sind, sitzen oft einfach nicht gut. Gerade bei so einem anliegenden Teil, wäre eine "richtige" Armkugel sicherlich schöner.
Diesmal habe ich die 38 genäht und habe etwas Luft an Taille und Brust. Mein erstes Shirt nach dem Schnitt KLICK hatte ich in 36 genäht und fand damals die Schultern zu schmal.
Ich denke aber einfach- die Unzufriedenheit in dem Bereich liegt an der Armkugel. Mal sehen, ob ich nochmal anpasse und ein drittes Shirt nähe oder ob es mir doch zuviel "Zupfelgeraffeldrapierkram" für den Alltag hat.


Dienstag, 3. Februar 2015

Bügeltäschchen

Ich liebe Taschen mit Bügelverschluss!
Sie sind so praktisch- offenbaren sie nach dem Öffnen doch den Inhalt wunderbar griffbereit.
Mit einem einfachen "KLICK" sind sie fix wieder geschlossen- kein Nesteln am Reißverschluss oder an einer Klappe.
Und wunderschön sind sie auch noch. Einen Ticken romantisch- ohne gleich kitschig zu sein.
Wobei es natürlich von der Wahl des Bügels, der Form und den gewählten Stoffen abhängt, ob man beim Betrachten einen Zuckerschock erleidet...

Vor einiger Zeit habe ich mich also begeistert in das Projekt Cliptäschchen gestürzt. Ich konstruierte etliche Schnittmuster und übte das Setzen des Bügels.
Als ich dann endlich ein Täschchen hatte, das in Größe und Form meinen Vorstellungen entsprach, waren meine Bügel aufgebraucht. Leider stellte sich heraus, dass es keine Standardbügel waren und so hätte ich eine riesige Menge nachordern müssen... dumm gelaufen.
 
Also starte ich demnächst einen zweiten Anlauf- diesmal aber erst, nachdem ich mich erkundigt habe, ob das Material auch problemlos nachzubekommen ist...




Verlinkt bei Creadienstag

Sonntag, 1. Februar 2015

Formland 2015

Manchmal schenkt einem das Bloggerleben ganz besondere Highlights...
Gestern durfte ich zum zweiten Mal die Formland in Herning/Dänemark besuchen.
Amalie loves Denmark  fungiert als eine Art "Botschafterin" und schon im Vorfeld der Messe, berichtete sie auf der deutschsprachigen Seite der Formland über Neuigkeiten und Trends aus dem Nachbarland.
Und sie organisierte auch die gestrige "Bloggertour" und nahm uns vor Ort unter ihre Fittiche.
So bekamen wir gezielt große und kleine Highlights gezeigt und wurden an den Messeständen supernett empfangen.
Jede Menge galt es zu entdecken: Verschiedene Sparten von Interieur, Food, Pflanzen und Trendzonen- bei den vielen Eindrücken wusste man manchmal gar nicht, wohin man gucken sollte...
Ich lasse jetzt einfach mal die Bilder sprechen- so könnt auch Ihr eintauchen in die dänische Wunderwelt der schönen Dinge.
A.U Maison Danmark Formalnd
A.U Maison. Traumhafte Textilen und weltschönstes Wachstuch
Cozy Room Danmark Formland
Cozy Room - In und Outdoor, Accessoires
Ib Laursen Danmark Formland
Ib Laursen- Möbel und Nettigkeiten für alle Lebensbereiche

Neben großen Ausstellungsständen, gab es auch kleine Stände unter dem Motto "Slow Luxury".
Dort konnte man direkt zuschauen, wie die feine Dinge in handwerklicher Tradition entstanden...